Universitätsmädchen von Slutty Summe

Von | 6. Februar 2015

derous und durch viel mehr Bemühen als einige der Beispiele, in denen Jessi an mir der Tag vorher grell geleuchtet hatte. Hallo Mark, Jessika hat eisig gesagt. Wir müssen sprechen. Was ist falsch…? Ich habe angefangen, aber ein Blitz von denjenigen jetzt dunkelgraue Augen hat mich verhindert, meine Frage zu vollenden. Ich will darüber auf an meiner Haustür, Mark nicht sprechen, sie hat erklärt. Also, bringen Sie bitte Ihren Arsch hier hinein. Sicher, ich habe im Anschluss an Jessika in ihre Wohnung gesagt. Ich habe zwei Dinge bemerkt: Ein wurde sie in die Jeans und den Pullover viel angekleidet, wie ich war, aber bereit nicht ausgesehen habe auszugehen; und zwei war ihr Körper angespannt, und es gab fast keines ihres normalen Schwankens zu ihrem Spaziergang. Und doch, ihr Kolben hat groß ausgesehen, und ich habe mich gefunden hoffend, dass wir dadurch arbeiten konnten, dass sie belästigte. Was ich nicht verdächtigt habe – aber haben sollte – ist, dass, was wir durch arbeiten mussten, mit Jessi verbunden gewesen ist. Haben Sie einen Sitz, Jessika hat vorgeschlagen, zu ihrer Couch gestikulierend. O.k. habe ich darin zugestimmt, was ich gehofft habe, war ein sich beruhigender Ton. Jessika hat in einem Stuhl durch die Couch gesessen, anstatt neben mir zu sitzen. Lesen Sie das, sie hat befohlen, ein Stück in Aussicht stellend

Papiers, das einem Ausdruck einer E-Mail geschienen ist. Ich nahm das Papier, aber ich hatte nur Zeit, um zu sehen, dass es von Jessi war, und dass die unterworfene Linie Wie steht’s mit einem kleinen Streit war? bevor Jessika die E-Mail weg von mir gerissen hat. Hallo haben Große Meisen, sie hat dann gelesen, mich mit einem Blick bestochen, der völlig beunruhigend war. Ein böser Jessi war schwierig sich zu befassen; und böser Jessika war furchterregend. Also, ist das, was Sie zwei mich nennen? sie hat gefordert. Um, ich nenne Sie nicht, dass ich geantwortet habe auf, versuchend auszurechnen, was ich sagen konnte, dass mindestens meinen grauäugigen Fragesteller böser nicht machen würde. Aber sie tut, und Sie stehen für mich nicht in die Höhe? Jessika ist vorangegangen. Ich habe ihr gesagt, dass sie Sie nicht nennen sollte, dass ich mich geklärt habe. Aber ich denke nicht, dass es wirklich so ein Name negativ ist… Sie tun nicht haha? Jessika herausgefordert. Sie denken nicht, dass es mich auf nichts anderes als ein Paar von Dummköpfen reduziert? Um war… alles, was ich geschafft habe herauszubekommen, bevor Jessika wieder das Papier an mir geschoben hat. Ich habe es genommen und habe angefangen, es zu lesen, obwohl ich zugebe, nahm an, dass die Brünette es von meinem Griff an jeder Mama gerissen hat

ent. Als ich meinen Weg durch die E-Mail von Jessi gemacht habe, habe ich begonnen zu wünschen, dass Jessika es so schnappen würde, würde ich nicht beenden müssen, es zu lesen. Mein junger blonder Geliebter hatte eine Herausforderung an Jessika – eine Konkurrenz zwischen ihnen bezüglich meiner Zuneigungen angelegt. Die Idee war eine Dreiergruppe, die wirklich gerade eine Gelegenheit für mich war zu sehen, den ich wirklich bevorzugt habe. Als ich den letzten Paragrafen gelesen habe, habe ich wirklich gewusst, warum Jessika so böse war. Jessi hatte geschrieben: Ich würde verstehen, ob Sie das nicht tun wollen – bin ich jünger, und ein viel besserer liegen, ich bin überzeugt. Ich denke, dass Mark gerade mit Ihren fetten Meisen verliebt ist, die Sie immer in seinem Gesicht schieben. Ich habe zweifellos ich werde gewinnen, wenn es eine Konkurrenz über das Geschlecht nicht nur ist, wer den größeren Büstenhalter braucht. Oh, und ein mehr Ding zu denken – will Mark sehr viel eine Dreiergruppe, und er will, dass es mit zwei von uns ist. Ich habe keine Probleme, Geschlecht mit einer Frau habend, und ich versichere, dass ich nicht zögern werde, Ihre Scheide zu lecken, auf Ihren Meisen zu lutschen oder zu tun, was auch immer ihn einschaltet. Ich bezweifle, dass Sie bereit sind dasselbe zu machen, der mit mir, weil sogar fein ist

wenn Sie sich erweisen, ein besserer zu sein, liegen, als ich verdächtige, werde ich noch gewinnen. Wer einen Bisexuellen zwanzig Jahre alt aufgeben würde, die bereit sind, Dreiergruppen für eine Überhügelkuh mit durchhängenden Eutern zu haben. Gut? Jessika hat gefordert, als sie gesehen hat, dass ich getan wurde lesend. Ich hatte keine Idee sie war dabei, das Ihnen zu senden, ich habe ihr erzählt. Scheiße, ich habe gewusst, dass, Mark, die Brünette finster geblickt hat. Ich habe es gewusst, als ich Sie gesehen habe. Ich habe nicht gewusst, dass das etwas war, was sie sogar vorgehabt hat zu tun, habe ich mich geklärt. Ich glaube, dass auch – Sie zusammen mit etwas wie das nicht gehen würden, hat sie zugestimmt. Ist es, was sie über, um sagt…? Meine Dummköpfe oder mein Alter? Oder ungeachtet dessen ob ich ein Nutzen bin, liegen? sie hat unterbrochen. Nein, diejenigen belästigen mich, aber sie sind nicht, warum ich auf Sie böse bin. Ich verstehe nicht, ich habe gesagt, und es war wahr. Ich wurde betreffs verloren, warum Jessika das war, das auf mich böse ist. Sagten Sie ihr, dass Sie eine Dreiergruppe mit mir wollten? sie hat geknurrt. Nein, ich habe gesagt, meinen Kopf schüttelnd. Dann lügt sie? Jessika hat gestoßen. Nicht das Lügen, wirklich, habe ich zugegeben. Bevor wir weitergehen, lassen Sie mich Ihnen etwas über meinen ab erzählen, die Brünette hat gesagt. O.k. habe ich geantwortet,

entnervt durch die scheinbare Änderung des Themas. Als wir miteinander gingen, hat er eine Dreiergruppe gewollt. Ich habe ihm gesagt, dass es nie geschehen würde. Als wir beschäftigt gewesen sind, hat er es als ein letzter Wurf vorgeschlagen, bevor wir verheiratet gewesen sind, und ich ihm erzählt habe nein, hat sie sich bezogen. Ich denke, dass ich jetzt verstehe, habe ich sie versichert. Nein, Sie tun nicht, sie hat geschnappt. Noch nicht. Und unterbrechen Sie mich nicht. Ich bin kurz davor gewesen darauf hinzuweisen, dass sie mich bereits ein paar Male unterbrochen hatte, aber ich habe besser daran gedacht und habe nichts überhaupt gesagt. Als wir verheiratet gewesen sind, hat er ein für seinen dreißigsten Geburtstag gebeten, und ich habe ihm gesagt sich zu verpissen. Bis dahin hatte ich etwas begriffen, was ich nicht begriffen hatte, bevor wir verheiratet gewesen sind. Dieses Arschloch hat geliebt, mich ins Machen verworrener Sachen zu reden, die mich dann wie behandeln, ich war eine Schlampe, um sie zu tun. Und, um es zu krönen, hat er dann angenommen, dass ich fortgesetzt habe, sie sogar zu tun, nachdem er mich wie Scheiße behandelt hat, um sie zu tun. Anales Geschlecht ist dem ähnlich gewesen – er hat gebeten und hat darum gebeten. Als ich aufgegeben habe, hat er versucht, mich zu, um zu bekommen, ihn sauber später zu lecken. Als ich gesagt habe, nein, hat er mir gesagt, dass wir bereits gewusst haben, dass ich ein schmutziger war

Schlampe, so was es würde verletzen, ein wenig schmutziger zu sein. Ich habe noch abgelehnt, und wir hatten einen großen Kampf. Die nächste Woche hat er anales Geschlecht wieder gewollt und hat nicht verstanden, als ich abgelehnt habe. Es tut mir leid, dass zufällig… Ich sagte, als Jessika mich abgeschnitten hat. Ich habe Sie gebeten, mich, Mark nicht zu unterbrechen, sie hat geschnappt. Es tut mir leid, Jessika. Ich habe einfach gesagt, sich dafür entscheidend darauf hinzuweisen, dass sie mich nicht gefragt, aber mir eher erzählt hatte. Jessika hat geseufzt und hat ihre Augen geschlossen. Nachdem sie tief eingeatmet hat, habe ich ihre Schultern gesehen sich entspannen. Viel versprechender war, als ich gesehen habe, dass ihre Augen etwas von der Wut verloren hatten, als sie sie wieder geöffnet hat. Es tut mir leid habe ich das böse, Mark bekommen. Die Brünette hat mir erzählt. Aber ich denke, dass Sie warum verstehen werden, wenn ich getan werde. Lassen Sie mich gerade bitte Ihnen all diesen o.k. erzählen? Ich habe genickt, und Jessika hat weitergemacht: So, trotz meines, bumst von der Antwort auf seinen Geburtstag-Dreiergruppenvorschlag, hat er fortgesetzt, mich zu stoßen. Fast jeden Tag würde er es heraufbringen und sagen, dass Dinge wie es seine einzige Chance sein würden, und dass, wenn ich ihn geliebt habe, ich ihm das geben würde. Ich habe ihm schließlich gesagt, dass ich nie tun würde

das, nicht für ihn oder irgendjemanden anderen, und dass ich kein Interesse am Geschlecht mit einer anderen Frau hatte. Er hat gelacht und hat erklärt, dass ich Geschlecht mit einer anderen Frau würde nicht haben müssen – würde ich ihn gerade Geschlecht mit ihr und mir haben, und sie vielleicht lassen lassen müssen stopfen sich wirklich zu mir voll. Wieder habe ich ihm gesagt sich zu verpissen. Jessika hat seit ein paar Sekunden, ihren Augen auf dem Fußboden angehalten. Dann hat sie auf mich geschaut, hat mir ein schwaches Lächeln gegeben und hat weitergemacht: Haben Sie eine Idee, wem es ähnlich ist, um die Person zu haben, die liebt Sie vermutlich, drängen Sie, Sachen zu machen, deren Sie unsicher sind, selbst wenn einige jener Dinge Art dessen regt Sie auf, und behandelt Sie dann, Scheiße dafür mögen, sie zu tun? Es ist eines der Dinge es ist mit Ihnen, Mark so verschieden. Ich kann jene Sachen machen, dass ich unsicher bin, aber die mich und nicht Sorge über Sie aufregen, mich beurteilend. Wenn wir es, groß mögen. Wenn wir nicht tun, ist es auch fein. Ich habe nichts wirklich gefunden, was ich nicht gern mit Ihnen tue, habe ich gegrinst, und ich wurde mit dem ersten echten Lächeln belohnt, das ich den ganzen Abend, sowie ein Rot in ihren Backen gesehen hatte. Dasselbe für mich, Mark, Jessika hat gesagt.

Sogar das anale. Ja hat es später geschmerzt, als ich fahren musste, aber ich würde ziemlich bereit sein… Jessika hat sich, und ihre Augen gehärtet wieder verloren. Bumsen Sie es, Mark, sie hat gesagt, ihren Kopf schüttelnd. Ich muss das beenden, und wir müssen noch über diese E-Mail sprechen. Schade, Jessika. Die Brünette hat wieder vor dem Starten ihrer Geschichte wieder tief eingeatmet: Also, mein Bastard ab das behaltene Bedrängen von mir für diese Geburtstag-Dreiergruppe. Und ich habe fortgesetzt, ihm nein zu erzählen. So, eines Nachts ein paar Tage vor seinem Geburtstag komme ich nach Hause, um ihn mit einer Frau – eine dünne Blondine zu finden. Sie saßen gerade und sprachen, aber vom Moment bin ich hereingegangen, ich habe die Anziehungskraft zwischen ihnen gefühlt. Ich habe gewusst, warum sie dort war. Mein ab, mich sehend, hat ‚He Jess gesagt. ‚Ich will, dass Sie Ashley treffen. Ashley ist ein Freund meines Freunds Seth. Sie ist bi und ist bereit, uns hinauszuhelfen. Und Sie können sehen, wie das heiße Bumsen sie ist. ‚ So, während ich gedacht habe, dass sie Sorte von hübschen war, habe ich sie alles nicht gefunden, was heiß, und ich unsicher war, wie ein Kerl, der meinen Körper so viel gemocht hat, wie er behauptet hat, auch eine Stockzahl mit s finden konnte

so heiße Einkaufszentrumsdummköpfe. Und ich sehe, dass liegen, machen Sie, Mark Warner. Es ist nicht ein Graben an Ihnen, davon angezogen werden

Kommentar verfassen